Stromanbieterwechsel = 180 Euro Stundenlohn ;-)

Letzte Woche gab es Post von unserem Stromanbieter. Wie könnte es anders sein, es wird teurer. Ab April 2016 dürfen wir rund 3,- Euro mehr für die Grundgebühren und rund 1 Cent mehr je Kilowattstunde berappen. Am Ende des Schreibens noch der freundliche Hinweis des Stromanbieters, dass man auf Grund der Preiserhöhung ein Sonderkündigungsrecht hat. Na das lassen wir uns doch nicht zwei Mal sagen 😉

Dokumente für den Stromanbieterwechsel

Bevor wir uns an die Recherche machen, sollten wir die notwendigen Unterlagen parat legen. Benötigt werden in aller Regel die letzte Abrechnung des bisherigen Stromanbieters (relevant für Jahresverbrauch und Kündigungsfristen), die Zählernummer und die eigene Bankverbindung.

Recherche des neuen Stromanbieters

Dank Internet ist die Recherche eines neuen Stromanbieters ein Kinderspiel. Einfach bei Google.de das Wort „Stromanbieterwechsel“ eingeben und suchen lassen. Es finden sich die üblichen „Verdächtigen“ wie Check24, Verivox, etc. Hier einfach das Vergleichsportal seiner Wahl auswählen. Ich habe mich für Verivox entschieden. Im folgenden Dialogfeld die eigene Postleitzahl und den Stromverbrauch aus dem letzten Jahr eintippen und auf „suchen“ klicken. Nach ein paar Sekunden erscheint schon die erste Auswahl an möglichen neuen Stromanbietern. Nun noch kurz ein wenig „Fine Tuning“ in der Suchauswahl:

  • Auswahl des bisherigen Stromanbieters / Tarifs (damit die Preisersparnis auch korrekt ausgerechnet wird)
  • Vertragslaufzeit maximal 12 Monate
  • Kündigungsfrist maximal 1 Monat
  • Vertragsverlängerung maximal 1 Monat (ein Wechsel-Bonus wird in aller Regel erst am Ende der ersten Vertragslaufzeit ausbezahlt, sofern ohne Bonus die Preise nicht mehr „passen“ möchten wir uns nicht weitere 12 Monate binden)
  • Preisgarantie mindestens 12 Monate
  • Pakettarife: Nein (denn wer weniger verbraucht zahlt trotzdem das komplette Paket; Mehrverbrauch wird in aller Regel zu deutlich höheren Kosten abgerechnet)
  • Kaution: Nein (siehe Vorauskasse)
  • Vorauskasse: Nein (denn im Insolvenzfall ist das Geld in aller Regel weg siehe TelDaFax)

In der so optimierten Suchauswahl sucht man sich seinen neuen Wunsch-Stromanbieter aus. Hier sollte man sich nicht allein von Preis und Bonus locken lassen. Es empfiehlt sich auch nochmal einen Blick in die Tarifdetails, die AGB und die(negativen) Kundenbewertungen zu werfen. Findet sich hier häufiger der Kommentar: „Kündigung beim alten Stromanbieter hat nicht geklappt“, sollte man sich einen anderen Stromanbieter aussuchen.

Wechsel zum neuen Stromanbieter

Hat man den neuen Stromanbieter seiner Wahl gefunden, muss man den Wechsel nur noch anstoßen. Dies geschieht in aller Regel durch das anklicken des „Wechselbuttons“ auf dem jeweiligen Vergleichsportal. Im Nachgang sind die benötigten persönlichen Daten (Lieferanschrift, Nummer des Stromzählers, Bankverbindung, etc.) einzugeben.

Dann nur noch den gewünschten Wechselzeitpunkt (nächstmöglicher oder konkreter Termin) angeben und entscheiden wer die Kündigung beim alten Stromanbieter durchführen soll. Dies kann man selber tun oder dem neuen Stromanbieter überlassen. Da in meinem Fall bis 1. April 2016 nicht mehr so viel Zeit ist, habe ich via Fax selber gekündigt. In den nächsten Tagen werden einem die notwendigen Unterlagen dann per Post zugeschickt …

Fazit

Der diesjährige Stromanbieterwechsel war nicht mein erster und wird sicherlich auch nicht mein letzter sein. Ersparnis auf Jahressicht sind rund 180,- Euro. Für den ganze Wechsel habe ich nicht mal eine Stunde gebraucht – wo sonst „verdient“ man 180,- Euro die Sunde 😉 ? Damit man das „verdiente“ bzw. gesparte Geld nicht wieder für andere Dinge ausgibt, sollte man diesen Betrag aufs Tagesgeldkonto überweisen und sich damit quasi selber bezahlen. Ich habe daher gleich für Anfang April eine Terminüberweisung vom Familiengirokonto eingerichtet.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit dem Stromanbieterwechsel gemacht?

© 2016, Anton @ finanzielle-freiheit-passives-einkommen.eu All rights reserved.

Werbung

4 Comments

  1. Rico 28. Februar 2016
    • Geldsack Geldsack 29. Februar 2016
  2. Alex 29. Februar 2016
    • Geldsack Geldsack 1. März 2016

Leave a Reply