Paradies.jpg

Finanzielle Freiheit – warum?

Ich bin ein Familienvater, Diplom-Kaufmann – heute heißt das Master :-) – und stehe seit über 12 Jahren im Berufsleben. Wenn’s nach dem Willen von Vater Staat geht, wird letzteres auch noch bis ins Jahr 2043 so sein – denn nach aktueller Gesetzeslage gibt’s die Altersrente erst mit 67 Jahren. Evtl. wird sich das in den nächsten Jahren noch weiter Richtung 70 Jahre verschieben …

Moment mal. Das sind ja noch verdammt viele Jahre mit jeweils rund 220 Arbeitstagen an denen ich jeden Morgen zeitig aufstehen und ins Büro gehen darf um 10 Stunden später wieder ausgepowert nach Hause zu kommen. Will ich das? Nein! Gibt es eine Lösung für mein Problem?

Ganz einfach, ich muss nur mein Gehalt durch ein entsprechendes passives Einkommen ersetzen. Da mein Sparschwein in den vergangenen Jahren gut gemästet wurde, habe ich mir als Zielzeitpunkt für meine „Finanzielle Freiheit“ das 1. Quartal 2018 gesetzt. Zu diesem Zeitpunkt möchte ich mich aus meinem „aktiven“ Bürojob-Arbeitsalltag abmelden und einfach Privatier sein!

Soweit mein Ziel! Wie mir das gelingt, welche kleinen und großen Erfolge aber auch Misserfolge ich auf meinem Weg in die Finanzielle Freiheit erlebe könnt ihr hier nachlesen.

In meinem Blog werde ich daher hauptsächlich zu folgenden Themen schreiben:

Budget / Sparen
hier geht’s es um Fragen wie z.B.: „Warum brauche ich ein Budget?“, „Monatliche Sparrate“, etc.

Einkommen/ Vermögensaufbau
hier geht’s es um Fragen wie z.B.: „Soll ich einen Nebenjob annehmen?“, „Wieviel Euro brauche ich?“, „Welche Anleihen/ ETF kann ich kaufen?“, etc

Life – Work – Balance
hier geht’s es um Fragen wie z.B.: Elternzeit, Teilzeit, Downshifting, (Familien)urlaub und all die anderen schönen Dinge im Leben

Geld-O-Meter
hier geht’s es um das Wachstum meines Sparschweins / meines passiven Einkommens im Zeitablauf

Ressourcen
hier geht’s es um Links zu interessanten und für den Leser hilfreichen Seiten im Internet.

Mit meinem Blog möchte ich grundsätzlich 2 Dinge erreichen:

1. Menschen ermutigen aus dem Hamsterrad des täglichen Berufsalltags auszubrechen, ihren Weg in die Finanzielle Freiheit zu beschreiten um sich auf die Dinge im Leben zu konzentrieren, die Spaß machen.

2. Auch wenn ich in den vergangenen Jahren ein glückliches Händchen mit meinen Finanzen hatte lernt man bekanntlich nie aus. Von daher immer her mit Euren Anregungen/ Kommentaren!

Euer Anton Geldsack

Geldsack