Zielerreichung 2016 – Jahresbericht

Frohes Neues Jahr liebe Blogleser! Ich wünsche Euch für dieses Jahr viel Gesundheit, Glück, Erfolg und Wohlergehen! Der Urlaub ist vorbei, die Arbeit und das Bloggerleben haben mich wieder ;-). Traditionell erfolgt im ersten Blogbeitrag des Jahres immer ein Blick zurück, was war gut, was nicht, was kann besser werden. Also wie schaut es mit der Zielerreichung aus?

Zielerreichung 2016 – Persönliche Ziele

Die Kletterei macht nach wie vor Spaß. Nach dem Kletterkurs im Harz war ich im Sommer auch viel draußen klettern – allerdings nur am Kunstfelsen im Kletterzentrum ;-). Das Kletterziel mit den Kindern habe ich allerdings nicht ganz erreicht – im letzten Quartal ist der Performance sprich das gemeinsame klettern gegen Null gegangen!

Dafür konnte ich lesetechnisch Punkten. Jack Reacher und ich haben fast fertig ;-), mir fehlen nur noch 2 Bände (20 (*) und 21 (*) . Allerdings ist bei meinem Kindle Reader der Akku nicht mehr so berauschend. Einmal aufgeladen hält er nur noch für maximal 2 Tage :-( . Darüber hinaus muss ich noch die beiden Kinofilme schauen … hach ein Stress 😉

Handwerklich ging es gut voran in 2016. Fahrräder repariert, Möbel aufgebaut, Löcher gebohrt, Glühbirnen am Auto gewechselt … herrlich. Allerdings musste ich beim Fahrradlicht meiner Tochter passen. Die verda… Rückleuchte will einfach nicht mehr leuchten – naja da muss ich wohl dann doch mal zum Fahrradhändler des Vertrauens gehen.

Zielerreichung 2016 – Finanzielle Ziele

Das Börsenjahr 2016 fing gut an, um dann stark einzubrechen. Nach einem lustlosen Sommer kam im Herbst/ Winter doch noch die berühmte Jahresendrallye, welche sich auch in meinem Depot spürbar bemerkbar gemacht hat.

Alles in allem konnte ich einen Wertzuwachs von 5 Prozent nach Steuern realisieren. Zwar besser als im Vorjahr, aber immer noch rund 50 Prozent unter dem 10 Jahresschnitt.

Woran lag es? Ganz einfach Chancen nicht / bzw. mit zu wenig Kapitaleinsatz genutzt und Verluste nicht konsequent genug begrenzt. So habe ich in der kurzen Krise im Januar / Februar 2016 nur sehr vorsichtig (Deutsche Bank, Petrobras) bzw. gar nicht (Vale, Öl-Explorer, PBA) zugegriffen. Ferner habe ich (leider) den Österreich Hype um die Investkredit und die ÖVAG nicht mitgemacht. Hier haben sich einige Bondboardler die berühmte goldene Nase verdient 😉 – Herzlichen Glückwunsch!

Verlustbringer Nummer eins in diesem Jahr war sicherlich die Fürstenberg-Anleihe. Hier habe ich im Mai die Position zwar reduziert bin aber bei aktuellem Börsenkurs immer noch gut 12 Prozent unter Wasser. Naja und die Novo Banco ist ja auch noch nicht verkauft :-( . Ferner hat mich im vergangenen Jahr auch eine M-Bond Pleite erwischt. Das KTG-Agrar Kartenhaus ist in sich zusammen gefallen – hat mich rund 0,5 Prozentpunkte Performance gekostet.

Doch genug gemeckert – was lief gut? Der PBA bzw. Argentinien und der Seychellen Nachkauf kam zwar spät, aber er kam ;-). Ferner waren die Nachkäufe im iShares EM Bond ETF und im Aareal Nachrang gut getimed. Kündigungstechnisch lief es auch hervorragend. Main Capital, Aareal, Charlottenburg und Fürstenberg wurden nicht gekündigt – wenn gleich ich im Nachhinein über eine Kündigung der Fürstenberg nun wirklich nicht böse gewesen wäre 😉

Die laufende Verzinsung des investierten Kapitals beträgt rund 5,5 Prozent. Mein somit generiertes passives Einkommen deckt zur Zeit rund 65 Prozent der jährlichen Kosten. Naja es wird doch langsam :-). Allerdings wird die bereits ausgesprochene Kündigung der „Charlotte“ (Zinssatz 10,75 Prozent) sowie der erwartetet Zahlungsausfall der „Fürstenberg“ in 2017 sich entsprechend negativ auswirken.

Gespart haben wir in 2016 auch fleißig, allerdings nicht so viel wie geplant. Mit 33,3 Prozent liegt die Sparquote doch gut 2 Prozentpunkte unter dem Vorjahr. So ist es halt, wenn das Familieneinkommen durch einen Jobwechsel sinkt …

Die Verkäufe auf Amazon und Co. liefen -insbesondere im 4. Quartal- super. Mein Gewinn-Ziel habe ich um gut 800 Euro übertroffen. Wenn ich konsequenter beim Sourcing und Listing gewesen wäre, hätte es auch noch mehr sein können …

Zielerreichung 2016 – Blog Ziele

Nun ja, was soll ich sagen – stark angefangen aber auch stark nachgelassen. Nach dem Ende des Sommer-Urlaubs war auf Arbeit „die Hölle los“, hinzu kamen familiäre „Verpflichtungen“. Das Ziel jeweils einen Blogbeitrag pro Woche zu schreiben habe ich damit verfehlt. Insgesamt sind 47 Blogbeiträge entstanden – 20 weniger im Jahr 2015. Kommentare gab es im Jahr 2016 insgesamt 207. Herzlichen Dank dafür!

Die Beiträge in Sachen Amazon FBA und Co. gingen flott von der Hand. Insgesamt in 14 Beiträge in der Rubrik „Amazon“ veröffentlicht. Das geplante Mini-E-Book Projekt habe ich leider nicht geschafft.

Hier noch ein kurzer Blick auf die 5 meistgelesenen Beiträge:
1. Wieviel Vermögen braucht man als Privatier
2. Wie lange dauert es denn noch, bis ich Privatier bin?!
3. Büchersendung – die optimale Versandform für Bücher?!
4. Renditeberechnung für Anleihen
5. Versand durch Amazon (FBA)

Im Vergleich zum Jahr 2015 konnte sich die beiden Amazon bezogenen Blogbeiträge neu in den Top 5 positionieren.

Wie ist Euer Jahr 2016 gelaufen? Freue mich auf Eure Rückmeldungen!

© 2017, Anton @ finanzielle-freiheit-passives-einkommen.eu All rights reserved.

Foto: © El-Fausto / pixelio.de

Werbung

6 Comments

    • Geldsack Geldsack 16. Januar 2017
  1. Ferhat 29. Januar 2017
    • Geldsack Geldsack 6. Februar 2017
  2. Berufsanfänger 19. März 2017
    • Geldsack Geldsack 23. März 2017

Leave a Reply