In 5 Schritten aus der Schuldenfalle

Im vergangenen Blogbeitrag habe ich Euch erklärt, warum Konsumschulden Gift für Eure Finanzielle Freiheit sind. Der eine oder andere wird sich nun denken: Alles schön und gut – zukünftig mache ich auch ganz sicher keine Schulden mehr 😉 – aber wie werde ich meine bestehenden Konsumschulden so schnell wie möglich wieder los? Da gibt es sicherlich eine Menge Möglichkeiten und gute Ratschläge. Einen Weg aus der Schuldenfalle möchte ich Euch im folgenden Beitrag aufzeigen:

Markus in der Schuldenfalle

Wie so häufig, muss mein Kollege Markus herhalten. Warum immer er – weil er einfach ein wandelndes Praxis-Beispiel ist 😉 Als erstes machen wir mal eine Bestandsaufnahme.

Wir erinnern uns, Markus hatte sich seinen Traumwagen gekauft und hierfür einen 15.000 Euro Kredit aufgenommen. Mitte letzten Jahres hat er seine Traumfrau geheiratet, eine große Party gefeiert und eine tolle Hochzeitsreise gemacht. Nach Abzug der Geldgeschenke verblieb eine Finanzlücke von rund 5.000 Euro. Diese Lücke wurde mittels eines Verbraucherkredit geschlossen.

Zum Ende des Jahres gab es dann noch eine schöne Bescherung – die Waschmaschine war kaputt. Im Elektromarkt des Vertrauens war natürlich schnell ein passender Ersatz gefunden. Einen passenden Trockner gab es gleich noch mit dazu. Weil Familie Markus nicht wirklich „flüssig“ war, und auf der Familien-Kreditkarte bereits Schulden in Höhe von rund 2.000 Euro aufgelaufen sind, nahm er gerne das 12 monatige Null-Zins-Kredit Angebot über 1.000 Euro an.

Das kann doch nicht alles sein? Richtig da war ja noch ein Kredit, der monatlich bedient sein wollte. Genau genommen handelt es sich um einen Studienkredit für sein Masterstudium. Insgesamt waren 18.000 Euro aufgelaufen, von denen ein Teil aber schon getilgt ist.

5 Schritte aus der Schuldenfalle

Schritt 1 – Sortierung der Schulden

Anfang März 2017 sieht es konkret wie folgt aus:

Kredit Restschuld monatliche Rate
Auto

15.000,00 EUR

338,15 EUR

Masterstudium

13.857,28 EUR

253,07 EUR

Hochzeit 3.497,03 EUR

214,71 EUR

Kreditkarte 1.823,07 EUR

150,00 EUR

Waschmaschine

833,33 EUR

83,33 EUR
Summe

35.010,71 EUR

1.039,26 EUR

Dem geneigten Leser wird aufgefallen sein, dass die Kredite nach der Höhe der Restschuld absteigend sortiert sind. Die jeweiligen Zinssätze habe ich bewusst außen vorgelassen, da es bei der folgenden Methodik nicht darauf ankommt, den Kredit mit den höchsten Zinsen zuerst zu tilgen sondern den mit der geringsten Restschuld.

Schritt 2 – Geld muss her

Damit sich an der Schuldenfront sichtbare Erfolge zu verzeichnen sind, benötigt Markus zunächst etwas „Starthilfe“ bzw. besser gesagt „Startkapital“. Glücklicherweise ist bei Frau Markus nicht nur Kreativität sondern auch das notwendigen praktische Geschick vorhanden – hierdurch ist es ihr gelungen auf DaWanda.com einen erfolgreichen Shop für selbst genähte Kinderkleidung aufzubauen.

Aus den Verkäufen hat sie innerhalb eines halben Jahres ein Vermögen in Höhe von 1.500 Euro angespart. Da dieses Geld eigentlich für die nächste Fernreise gedacht war, musste Markus natürlich echte Überzeugungsarbeit leisten, um dieses Geld zur Kredittilgung zu verwenden.

Schritt 3 – (Teil)tilgung des ersten Kredits

Nachdem Frau Markus mit den Weg aus der Schuldenfalle einverstanden war, ging es gleich an die praktische Umsetzung – sprich an die Tilgung des Waschmaschinenkredits. Der Kredit wird durch eine Sondertilgung in Höhe von 833,33 Euro komplett abgelöst.

Sollten Sondertilgungen nicht zulässig sein, so parkt man das Geld einfach auf einem Tagesgeldkonto und überweist die fälligen Raten von diesem Konto.

Nach der Ablösung des Waschmaschinenkredits verbleibt vom DaWanda Geld noch 666,67 Euro.

Schritt 4 – Angriff auf den nächsten Kredit

Das verbleibende DaWanda Geld wird zur Teiltilgung der Kreditkartenschulden genutzt. Damit verbleibt auf der Kreditkarte ein negativer Saldo von nur noch 1.226,40 Euro.

Bei diesem Restbetrag bräuchte Markus monatlich nur rund 120,- Euro an die „freundliche“ Kreditkartengesellschaft zurückzahlen. Da er aber aus der Schuldenfalle raus will, macht er dies natürlich nicht und zahlt monatlich nicht nur wie bisher 150,- Euro – sondern 150,00 + 83,33 = 233,33 Euro zurück.

Damit kann er seine Kreditkartenschulden innerhalb von rund 5 Monaten zurückzahlen. Verglichen mit der ursprünglichen Kredithöhe und -rate sind das rund 7 Monate weniger.

Schritt 5 – Bis zum letzten Kredit

Nachdem nun 2 Kredite getilgt sind, steigt die zusätzliche Kredit-Tilgungs-Superpower auf 233,33 Euro monatlich. Dieser Betrag wird nun zusätzlich zur Tilgung des Hochzeitskredits verwendet. Damit ist auch dieser Kredit innerhalb von weiteren rund 6 Monaten „Geschichte“.

Und weiter geht’s zum nächsten Kredit. Die zusätzliche Kredit-Tilgungs-Superpower hat sich auf 448,04 Euro monatlich erhöht … und wenn sie nicht wieder rückfällig geworden sind, haben sie mit dieser Methode einen guten Ausweg aus der Schuldenfalle gefunden!

Im Turbogang aus der Schuldenfalle

Fast 12 Monate zur Abzahlung der 3 Kredite ist zwar eine überschaubare, aber gefühlt auch eine lange Zeit. Irgendwie muss das doch auch schneller gehen?! Richtig, Markus braucht mehr Kapital. Nach dem Kauf des Traumwagens und der Reduktion des ETF Sparplans steht Markus monatlich noch 362,- Euro „freies Kapital“ zur Verfügung.

Zähneknirschend kürzt Markus sein „Restaurant-Geld“ um 62,- Euro. Frau Markus gibt aus den laufenden DaWanda Gewinnen noch 38,- Euro hinzu. Somit stehen monatlich 100,- Euro mehr zur Kredittilgung zur Verfügung. Schauen wir uns mal an, was das ausmacht.

Die verbleibenden 1.226,40 Euro Kreditkartenschulden werden nun mit 333,33 Euro monatlich abgetragen. Damit hat Markus nach nur rund 4 Monaten die Kreditkartenschulden getilgt. Für die vollständige Tilgung des Hochzeitskredits braucht Markus anschließend nur noch rund 5 Monate.

Wie ihr seht schlagen sich die 100,- Euro monatlich mehr an Tilgung in einer um 3 Monate kürzeren Tilgungsdauer nieder.

Fazit

Der Weg aus der Schuldenfalle ist zwar steinig aber möglich. Es braucht ein gewisses Startkapital und Durchhaltevermögen. Insbesondere sollten während aber auch danach keine neuen Konsumentenkredite mehr aufgenommen werden. Dann wäre mein Kollege Markus (im Besten Fall) nach „nur“ 30 Monaten = 2,5 Jahren komplett Schuldenfrei.

Da er sich dann daran gewöhnt hat, ohne die monatliche Tilgungsrate von 1.139,26 Euro zu leben, kann er dieses Geld gleich zum Sparen nutzen. Wenn er es langsamer angehen lässt und die obigen 100,- Euro Super-Turbo statt zur Tilgung zum Aufbau eines Cashpolsters für Notfälle nutzt dauert es zwar ein wenig länger mit der Tilgung – aber dank des dann vorhandenen Notgroschens muss er auch keine weiteren Kredite für Reparaturen am Auto etc. aufnehmen.

Welche Tipps habt Ihr noch um so schnell wie möglich aus der Schuldenfalle zu kommen?

© 2017, Anton @ finanzielle-freiheit-passives-einkommen.eu All rights reserved.

Werbung

4 Comments

  1. Martin 3. März 2017
  2. Bankenmärchen 3. März 2017
  3. Björn 16. Juli 2017
    • Geldsack Geldsack 17. Juli 2017

Leave a Reply