Depotupdate KW 28

Letzte Woche war Zahltag, genau genommen gab es sogar an 2 Tagen Zins- und Tilgungszahlungen. Somit galt es die üppigen Zuflüsse neu anzulegen. Bei der Gelegenheit habe ich noch 2 weitere Umschichtungen vorgenommen.

Tilgung:

Der Genussschein der ehem. EUROHYPO AG (556838) wurde nebst aufgelaufener Verzinsung pünktlich am 01.07.2014 zurückgezahlt. Rendite für die 1,2 jährige Haltedauer rund 8 Prozent (brutto).

Verkäufe:

Württemb. Lebensversicherung AG 2024/44 (A11QFG) – Nachranganleihe 5,25Prozent bis 15.07.2024, danach Floater Kupon: 3 M Euribor + 450 BP
Grund: Anleihe steht mittlerweile bei rund 108 Prozent, daher Realisierung der aufgelaufenen Kursgewinne

Nachtrag 11.07.2014: Die anleihen sind heute gut 2,5 Prozent gefallen. Hintergrund ist die Ankündigung zukünftig vorerst keine Dividenden mehr auszuschütten. Die Dividendenausschüttung ist jedoch ein Trigger für die Zinszahlung auf die Hybridanleihe … eine Aussetzung der Zahlung ist vor diesem Hintergrund theoretisch möglich

Deutsche Bank Capital Funding 2005/10/unendlich (A0DTY3) – Hybridanleihe, variabler Kupon
Grund: Es handelt sich hierbei um eine variable verzinsliche Anleihe. Der Zinskupon beträgt aktuell 5,956 Prozent. Er berechnet sich aus der 4fachen Differenz des 10 Jahres Euriborcapitalmarketswap – zum 2 Jahres Euriborcapitalmarketswap, mind. 3,5%, max.10%. Zinsfixing ist jeweils zum Zinstermin im Januar eines Jahres. Solange die Zinsstrukturkurve nicht invers verläuft (kurzfristige Verzinsung größer als langfristige Verzinsung) eine interessante Anleihe mit entsprechenden Renditechancen. Wenn heute Zinsfixing wäre, würde sich ein Kupon von rund 4,5 Prozent ergeben. Das kann im Januar 2015 jedoch schon wieder ganz anders (positiver) aussehen. Grund für den Verkauf ist schlicht und einfach Liquiditätsbedarf zum Rückkauf der IKB2016. Mit der Postbank Funding (A0DHUM) habe ich eine nahezu identisch ausgestattete Anleihe weiterhin im Depot.

Käufe:

Bayer AG 2024/2074 (A11QR7) – Nachranganleihe Kupon 3,75 Prozent bis 01.07.2024, danach Floater Kupon5 Jahres Euro Swap Satz (EUSA5) + 255 Basispunkte, bis 01.07.2044 Floater Kupon5 Jahres Euro Swap Satz (EUSA5) + 330 Basispunkte. Anleihe kündbar zum 01.07.2024 zu 100%, danach jährlich zum 01.07., letztmalig zum 01.07.2073.
Grund: Solider Industrienachrang, spekuliere auf entsprechende Kurssteigerungen

IKB Deutsche Industriebank AG 2016 (A0EUEC) – LT2 Nachranganleihe, Kupon 3 Monatseuribor + 78,5 Bp., derzeit 1,112%, quartalsweise Zinsfestsetzung und –zahlung, Restlaufzeit liegt bei überschaubaren 18 Monaten, Mindeststückelung 50.000 EUR
Grund: Der Kurs ist seit meinem Verkauf im April wieder um rund 1 Prozent zurückgekommen. Aktuell beträgt die Rendite damit wieder rund 5,8 Prozent. Die acht Monate länger laufende A0A73M rentiert nur mit 4,6 Prozent. Das Geschäftsjahr 2013/14  ist mit einem Jahresüberschuss von rund 32 Mio. EUR (Vj. -143 Mio. EUR und mit einer 402 Mio. EUR Zuführung in den Fonds für allgemeine Bankrisiken nicht so schlecht gelaufen. Man könnte fast meinen, dass der „Turnaround“ geschafft sei.

iShares Emerging Markets Local Government Bond ETF (A1JB4Q)
Grund: erster Positionsaufbau in Fremdwährungsanleihen in ETF Form, Ausschüttungsrendite liegt aktuell bei rund 5,5 Prozent

Seadrill Ltd. (A0ERZ0)
Grund: meine erste Dividendenaktie musste einfach ein High Yielder sein. Die Dividendenrendite liegt über 10 Prozent. Die Dividende wird quartalsweise bezahlt. Heute gab es einen Kursrutsch von rund 5 Prozent. Grund hierfür die geplante Emission einer Wandelanleihe in Höhe von 1 Mrd. US$.

Anleihen unter Beobachtung:

Erste Finance (A0D0CZ) – 5,25% Hybridpapier (perpetual) der Erste Bank AG, seit 23.09.2010 jährlich zu 100% kündbar
Grund: Am 03.07.2014 vermeldete die Erste Bank im Rahmen einer Adhoc-Meldung einen Nettoverlust von EUR 1,4-1,6 Mrd für 2014. Grund hierfür sind zusätzliche Wertberichtigungen in den ungarischen und rumänischen Tochtergesellschaften. Die Dividendzahlung für 2014 ist gestrichen. Die Zinszahlung für 2013/2014 wird erfolgen. Der Zinskupon 2014/2015 könnte jedoch ausfallen. Am frühen Freitagmorgen konnte man noch zu Kursen zw. 97 und 98 Prozent aussteigen. Aktuell notiert die Anleihe bei zw. 93 und 94 Prozent. Leider bin ich am Freitag „zu spät“ aufgestanden und halte daher die Anleihe vorerst weiter. Positiv stimmt mich dabei, dass die Erste Bank im Verlustjahr 2011 auch Zinsen auf die Anleihe bezahlt hat.

Weitere Informationen zu meinem Passiven Einkommens Depot gibt es hier.

Werbung

Leave a Reply