Depotupdate KW 23 / 2016

Depotupdate – in dieser Woche habe ich in meinem Depot folgende Käufe & Verkäufe getätigt:

Verkäufe

Wienerberger (A0G4X3) – 6,5 Prozent Nachranganleihe, erstmals Kündigung per 09.02.2017 zu 100 Prozent, danach immer jährlich,  Kupon bei Nichtkündigung 12M Euribor + 325 BP entspricht rund 3,24 Prozent = Halbierung des Kupons

Grund: Nachsteuerrendite bezogen auf den Kündigungszeitpunkt im kommenden Jahr beträgt nur noch knapp 1,5 Prozent. Sollte die Kündigung ausbleiben (Worstcase Annahme) halbiert sich der Kupon. Folge wäre m.E. ein entsprechender Kursverlust.

Heta (A0G4S6) – Anleihe der ehemaligen HypoAlpAdria, Zinszahlung zur Zeit ausgesetzt (Verkauf bereits letzte Woche)

Grund: Nutze die Gunst der Stunde und steige zu den derzeitigen Kursen über 88 Prozent aus. Dank der für mich günstigen Wechselkursentwicklung komme ich doch noch nahezu +/- Null aus dieser Fehlspekulation heraus

Fürstenberg (A0EUBN) – 5,625 Prozent Nachranganleihe der Nord LB, zu jedem 30.06. eine Jahres zu 100 Prozent kündbar

Grund: Aktuelle Schieflage der NordLB Tochter BLB. Das Kreditportfolio im Bereich Schiffsfinanzierung sieht schlechter aus als noch im Frühjahr angenommen. Hier kommen entsprechend hohe Abschreibungen auf den Konzern zu. Dies wird sehr wahrscheinlich zu einem negativen Ergebnis in 2016 führen. Der Zinsausfall für das Jahr 2016/17 wird daher immer wahrscheinlicher. Habe mich daher von der Hälfte meiner Position getrennt. Am 30.06. wird die USD Fürstenberg zurückgezahlt, womit sich mein Engagement in der Nord LB weiter reduzieren wird.

Demire Real Estate 2019 (A12T13) – 7,5 Prozent Kupon

Grund: Bereinigung des Depots um Mittelstandsanleihen. Im Zuge der Kurs-Turbolenzen im Frühjahr konnte man sehen, wie schnell und wie tief die Kurse dieser Mittelstandsanleihen (ohne wirklichen Grund) einbrechen können.

PCC SE 2021 (A13SH3) – 6,75 Prozent Kupon

Grund: siehe Demir – auch die sonst eher solide PCC war im Frühjahr gerade im Langläuferbereich stark unter die Räder gekommen. Evtl. werde ich hier bei Kursen unter Pari in kürzere Laufzeiten umschichten.

KTG Agrar SE 2019 (A11QGQ) – 7,25 Prozent Kupon

Grund: Drohendes Insolvenzrisiko. Die Geschäftsführung hat letzte Woche noch beteuert, den diesen Montag fälligen Kupon der 2017er Anleihe zu bedienen. Am Montag kam dann die AdHoc Mitteilung, dass der Kupon erst in 14 Tagen bezahlt werden könne. Ursprüngliche Spekulation, dass mit dem Einstieg der Chinesen alles gut wird ist nicht aufgegangen – Reißleine zu spät gezogen, muss ich wohl als weiteres Lehrgeld verbuchen, um von dem ganzen „Mittelstandszeuch“ endlich die Finger zu lassen!!!

(Nach)Käufe

Provinz Buenos Aires (2035)(A0GJKR) – 4 Prozent Fix-Kupon, Teilrückzahlung  zu je 1/30 des Nennwertes ab 15.11.2020

Grund: Die Provinz befindet sich derzeit in Gesprächen bzgl. Neuemission einer USD Benchmarkanleihe, aus meiner Sicht ein solider EM-Bond (sofern man das Wort solide bei EM-Bonds überhaupt verwenden sollte 😉 ), Nachsteuer-Rendite dank fiktiver Quellensteuer bei den derzeitigen Kursen liegt > 6 Prozent. Wer die Rendite exakt bestimmen möchte, kann die Methodik hier nachlesen bzw. mit diesem Excel-File selber nachrechnen.

Aareal Bank Capital Funding (778998) – 7,125 Nachranganleihe der Aareal Bank  in Form einer Vorzugsaktie, die Zinsen sind im Kurs enthalten, keine Stückzinsberechnung, Kündigung zu jedem Quartalsende möglich

Grund: Solide Bank, habe schon lange mit einer Aufstockung geliebäugelt. Sofern eine Kündigung per Ende September erfolgt, war die Aufstockung ein Nullsummenspiel. Wer sich auch welche ins Depot legen möchte, sollte an der Amsterdamer Börse kaufen, hier gibt es mehr Volumen und günstigere Kurse!

Watchliste

Folgende Wertpapiere habe ich derzeit auf meinem Einkaufszettel.

© 2016, Anton @ finanzielle-freiheit-passives-einkommen.eu All rights reserved.

Werbung

4 Comments

  1. Andrej 10. Juni 2016
    • Geldsack Geldsack 11. Juni 2016
      • Andrej 12. Juni 2016
        • Geldsack Geldsack 14. Juni 2016

Leave a Reply