Anleihen Nachrichten KW 8

An dieser Stelle gibt es wöchentlich die relevanten Neuigkeiten / Nachrichten zu Anleihen aus meinem Depot.

Aareal Bank AG

Die Aareal übernimmt die Westimmo, eine auf gewerbliche Immobilienfinanzierung spezialisierte Tochter der ehemaligen WestLB. Laut Vorstand stellt dies eine optimale Ergänzung des bestehenden Kreditportfolios dar. Schauen wir mal, ob die Eingliederung so reibungslos verläuft wie die Eingliederung der CorealCredit Bank.

Heta Asset Resolution AG

Keine Woche ohne News von meiner Lieblingsbank 😉 … der Standard will aus Eigentümerkreisen von einem erneuten Wertberichtigungsbedarf von 5 Mrd. Euro erfahren haben. Derzeit nehmen 2 Wirtschaftsprüfungsgesellschaften die Assets der Heta unter die Lupe und prüfen deren Werthaltigkeit. Diese Zahl wurde vom Finanzministerium nicht kommentiert. Laut Heta rechnet man spätestens im April mit den aktuellen Zahlen zum Wertberichtigungsbedarf.

Neues zum Thema möglicher Bail-in weiß der Standard ebenfalls zu berichten. Hierzu könnte es bereits im März kommen, da in diesem Monat 2 Anleihen im Nennwert von fast 1 Mrd. Euro zur Rückzahlung anstehen. Laut Standard gab es in der entsprechenden Ministerratsvorlage in Paragraf 162 Absatz 6 ein Passus, dem zufolge das Bail-in auch für Abbaueinheiten gelte. Ob jedoch  die Haftungen des Landes Kärnten einem Bail-in der Anleihen entgegensteht ist auch dem Standard nicht zu entnehmen … aber in 2 Wochen sind wir alle schlauer!

Novo Banco

Wie das Handelsblatt berichtet, schreiten die Verkaufsverhandlungen voran. Es ist nun an den 15 verbliebenen Kaufinteressenten ein erstes unverbindliches Angebot abzugeben. Bleibt zu hoffen, dass die Santander Bank oder ein ähnlich „potentes“ Institut den Zuschlag erhält.

Wienerberger

Das Unternehmen hat seinen vorläufigen Zahlen für das Jahr 2014 bekannt gegeben. Neben dem bisher höchsten Umsatz in der Konzerngeschichte vermeldet man leider einen Jahresfehlbetrag. Grund hierfür sind hauptsächlich einmalige Wertberichtigungen auf Sachanlagen und Firmenwert. Aus Gläubigersicht nicht weiter wild, solange im operativen Geschäft Geld verdient wird und der Cash Flow stimmt.

Porr AG

Auch bei Porr gab es vorläufige Zahlen. Neben dem Anstieg der Produktionsleistung um 15 Prozent ist aus Sicht des Anleiheninvestors positiv zu vermerken, dass Poor quasi „schuldenfrei ist. Man habe in den vergangenen drei Jahren die Nettoverschuldung um rund 900 Mio. Euro verbessert und sei „net debt free“. Glückwunsch liebe Porr!

© 2015, Anton @ finanzielle-freiheit-passives-einkommen.eu All rights reserved.

Foto: © Christian Pohl / pixelio.de

Werbung

Leave a Reply