Amazon Sellercentral Tipps & Tricks – 6 Infos für eure SKU

Im heutigen Beitrag aus der Reihe Tipps und Tricks zum Amazon Sellercentral Backend geht es um das Thema SKU – Nummern.

SK was? – SKU!

SKU steht für Stock Keeping Unit und ist ein Begriff aus der Logistik. Auf gut Deutsch ist das nichts anderes als die gute alte Artikelnummer.

Im Amazon Sellercentral kann der Verkäufer für jeden Artikel eine individuelle SKU = Artikelnummer vergeben. Sie darf 40 Zeichen lang sein und aus Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen bestehen. Jede SKU darf im System nur einmal vergeben werden. Aus diesem Grund empfiehlt es sich jede SKU mit einem „Zähler“ wie z.B. -0001 zu versehen.
Die SKU ist für den Kunden nicht einsehbar. Dies hat den Vorteil, dass ihr hier jede Menge für euch interessante und wichtige Artikelinformationen hinterlegen könnt.

6 Informationen für Eure SKU

1. Art des angebotenen Artikels

Wenn ihr (wie ich) nicht nur eine Art / Gruppe von Artikeln (z.B. nur Bücher) verkauft, sollte die Art des Artikels ein „Pflichtbestandteil“ eurer Artikelnummer sein. Ich unterscheide hier zwischen Buch, Spiel, DVD, CD, VHS, Vinyl.

Im Sellercentral könnte das beispielhaft wie folgt aussehen: Buch-0001, CD-0001

2. Mitarbeiter / Auftraggeber

Wer sein Amazon Geschäft mit „freien Mitarbeitern“ auf Erfolgsbasis betreibt oder Ware auf Kommission verkauft, muss am Monatsende wissen von welchem Mitarbeiter bzw. Auftraggeber er wieviel verkauft hat. Um hier die Übersicht zu behalten könnt ihr in der Artikelnummer jeweils eine geeignete Abkürzung wie z.B. MA01 (für Mitarbeiter 01) hinterlegen. Persönlich nutze ich diese Möglichkeit noch nicht.

Im Sellercentral könnte das beispielhaft wie folgt aussehen: Buch-MA01-0001

3. Kaufdatum / Datum des Listings

Wer auf einen Blick sehen möchte, wie lange es vom Listing des Artikels zum Verkauf gebraucht hat, sollte dieses Datum in der Artikelnummer erfassen. Persönlich nutze ich nur Jahr und Monat.

Im Sellercentral könnte das beispielhaft wie folgt aussehen: Buch-MA01-2017-10-0001

4. Bezugsquelle

Für den einen oder anderen mag es interessant sein zu sehen, wie sich die Artikel aus den unterschiedlichen Bezugsquellen im Vergleich untereinander verkaufen. Auch diese Info lässt sich in der Artikelnummer unterbringen. Ich arbeite z.B. mit folgenden Kürzel, Bibo, eBay, Gratis, etc.

Im Sellercentral könnte das beispielhaft wie folgt aussehen: Buch-MA01-2017-10-Bibo-0001

5. Anschaffungskosten

Wer auf einen Blick sehen möchte, was er ungefähr verdient hat, sollte die Anschaffungskosten in der Artikelnummer erfassen.

Im Sellercentral könnte das beispielhaft wie folgt aussehen: Buch-MA01-2017-10-Bibo-0001-01,50

6. weitere Informationen

Des Weiteren könnte man noch folgenden Informationen in der Artikelnummer erfassen: Verkaufsrang zum Zeitpunkt der Listung, Zustand des Artikels (Neu, Sehr gut, Gut, etc.). Persönlich erfasse ich diese Daten jedoch nicht.

Reihenfolge der Daten in der SKU

In der Tat kann die Reihenfolge der Informationen in der Artikelnummer relevant sein. Zum einen, wenn ihr die einzelnen Artikel nach SKU sortieren wollt. Hier müsst ihr euch entscheiden, ob ihr nach Artikelart oder nach dem Zeitpunkt sortieren wollt und entsprechend die Artikelart oder das Kaufdatum als erstes eintragen.

Bei der Suche nach SKUs ist es Amazon egal, wo der Suchbegriff in der Artikelnummer steht – solange ihr unter Suche „Titel / Schlüsselwort“ ausgewählt habt. Sobald ihr hier „SKU“ auswählt wird die SKU ausschließlich vom ersten Zeichen von Links ausgehend durchsucht. Eine Suche nach dem Begriff „DVD“ führt also in leere, wenn eure SKUs alle mit einem Datum beginnen.

Ferner ist die Reihenfolge für FBA Verkäufer beim Etiketten kleben interessant. Die einzelnen Artikel in der FBA Sendung und damit auch die einzelnen Etiketten werden nach SKU alphabetisch / alphanumerisch sortiert. Wer seine Etiketten also in der Reihenfolge der Eingabe kleben möchte, sollte seinen Zähler also nicht erst am Ende der SKU platzieren.

Mein SKU Generator

Muss ich denn die Artikelnummer jedes Mal manuell eingeben? Geht das nicht irgendwie schneller und einfacher? Ja, wer eins der diversen Listingtools nutz, kann in aller Regel nahezu „automatisiert“ Artikelnummern vergeben.

Für alle anderen stelle ich meinen SKU Excel Generator zur Verfügung. Mit diesem Tool könnt ihr schnell und einfach eure SKUs erstellen. Die Reihenfolge der Informationen kann mit ein wenig Excelwissen (Funktion verketten) beliebig angepasst werden.

Fazit

Mit der individualisierbaren Artikelnummer bietet Amazon euch eine klasse Möglichkeit eure Lagerbestände effizient zu verwalten.

Wie sieht eure SKU aus?

Werbung

Leave a Reply