1×1 des Buchankaufs für Amazon FBA Verkäufer (Teil 2)

Nachdem wir uns im vorangegangenen Teil der Miniserie „Buchankauf für Amazon FBA Verkäufer“ intensiv mit dem Thema Ausrüstung für (Profi)Buchankäufer beschäftigt haben, geht es im heutigen Beitrag um das Thema Bestsellerrang / Verkaufsrang. Grundsätzlich stellt sich hierbei die folgende Frage:

Bis zu welchem Bestsellerrang / Verkaufsrang soll ich kaufen?

Die aktuelle Nachfrage nach einem bestimmten Buch lässt sich auf dem Amazon Marketplace am Bestsellerrang / Verkaufsrang erkennen. Hierzu ermittelt Amazon (z.T. stündlich) die Verkaufszahlen aller über die Amazon Webseite verkauften Bücher. Die Rangfolge der Bücher untereinander bestimmt sich nach der Anzahl der Verkäufe in der betrachteten Zeiteinheit – sprich das Buch mit den meisten Verkäufen steht auf dem 1. Rang.

Mit dem Verkaufsrang gibt Amazon uns Buchverkäufern somit einen (relativ) verlässlichen Indikator an die Hand, an dem wir erkennen können wie schnell sich ein bestimmtes Buch verkaufen wird. Der aktuelle Verkaufsrang wird uns in der Amazon FBA Seller App angezeigt.

Amazon Seller App Buchankauf für FBA Verkäufer 1

Faustregel: Je niedriger der Verkaufsrang desto größer ist die Nachfrage nach diesem Buch bzw. umgekehrt je höher der Verkaufsrang desto geringer ist die Nachfrage nach diesem Buch.

Konkrete Zahlenspiele

Da Amazon die genaue Berechnungsmethode für den Verkaufsrang geheim hält, sind die folgenden Zeitangaben bis zu einem möglichen Verkauf nur Schätzwerte. Die Zeitangaben (insbesondere ab einem Verkaufsrang größer 100.000) sind „Best Case“ Annahmen. Sie basieren auf eigenen Beobachtungen und Recherchen auf amerikanischen Buchverkäuferblogs. Ferner gehe ich davon aus, dass die Bücher marktkonform gepreist sind.

Verkaufsrang (längerfristig) kleiner 10.000: hier spricht der Engländer von einem „No-Brainer“. Diese Bücher verkaufen sich z.T. duzendfach an einem Tag. Je nach Anzahl der weiteren Verkäufer und deren Preisgestaltung, sollte es sich unser Buch innerhalb weniger Stunden (Top 100 Verkaufsrang) bzw. innerhalb weniger Tage nach dem Einstellen verkaufen.

Verkaufsrang (längerfristig) kleiner 100.000: Diese Bücher verkaufen sich mehrfach pro Tag. Sprich auch unser Buch sollte sich -je nach Anzahl der weiteren Verkäufer und deren Preisgestaltung- innerhalb weniger Tage an den Mann bzw. die Frau bringen lassen.

Verkaufsrang kleiner 1.000.000: Diese Bücher verkaufen sich bis zu 3-mal pro Woche. Unser Buch sollte sich -je nach Anzahl der weiteren Verkäufer und deren Preisgestaltung- innerhalb weniger Wochen verkaufen lassen.

Verkaufsrang größer 1.000.000: Diese Bücher verkaufen sich bis zu 2-mal pro Monat oder gar noch seltener. Unser Buch sollte sich daher innerhalb weniger Monate verkaufen lassen. Je nach Anzahl der weiteren Verkäufer und deren Preisgestaltung kann hier allerdings auch ein Jahr oder mehr ins Land ziehen, bis es zum Verkauf kommt.

Achtung: Der Verkaufsrang auf Amazon stellt immer eine Momentaufnahme dar. Was heute noch heiß begehrt ist, kann morgen schon zum alten Eisen gehören. Daher ist es wichtig ab und an auch einen Blick auf die Historie zu werfen, um zu sehen wie z.B. der Verkaufsrang im letzten Weihnachstgeschäft, Schuljahresanfang etc. war. Hierfür konsultiert man entweder die 3 Kamele oder den Keepa. Für beide gibt es übrigens auch entsprechende Addons für den Firefox- bzw. Chrome Browser.

Bücher ohne Verkaufsrang

Wenn ein Buch einen Verkaufsrang von Null aufzeigt, dann heißt es schlicht und einfach „diese Buch wurde bisher bei Amazon noch nicht verkauft“. Auch diese Bücher werden irgendwann mal verkauft – nur kann keiner sagen wie laaaange das wirklich dauert. Folglich sollte man solche Bücher wirklich nur vereinzelt mit in den Verkaufsbestand aufnehmen.

Dann kauf ich nur bis 100.000?!

Das kann man natürlich machen, allerdings begrenzt man damit auch seine Einkünfte. Denn zum einen ist man auf die Top 100.000 von z.Z. rund 18 Mio. auf Amazon verfügbaren Bücher limitiert und zum anderen ist der Markt der gefragten Bücher hart umkämpft, was sich natürlich auf die Preisgestaltung auswirkt. Dank Buchpreisbindung gilt dies in Deutschland nur für den Gebraucht Buchmarkt.

So gibt es z.B. den Beststeller Nr. 1 im Bereich Kraftsport Fit ohne Geräte: Trainieren mit dem eigenen Körpergewicht (*) gebraucht bereits ab 9,- Euro (zzgl. Porto, der Neupreis liegt bei 16,99 Euro). Der Käufer kann unter 20 Verkäufern auswählen.

Bücher mit höherem Verkaufsrang hingegen weisen teilweise auch einen höheren Verkaufspreis aus. Dies liegt nicht zuletzt am geringeren Wettbewerb. So gibt es z.B. das Schulbuch Fachwerk Biologie – Realschule Bayern – Ausgabe 2014 (*) mit einem Verkaufsrang von 2,6 Mio. gebraucht ab 13,86 Euro (zzgl. Porto, der Neupreis liegt bei 21,99 Euro). Der Käufer kann hier nur unter 2 Verkäufern auswählen (es sind in Summe 4 Angebote, wovon 3 auf den Verkäufer Medimops entfallen).

Der Mix macht’s

In der Praxis kommt es auf eine gesunde Mischung aus schnell verkäuflichen Büchern (mit z.T. geringerem Verkaufspreis) und aus langsam verkäuflichen Büchern (mit regelhaft höherem Verkaufspreis) an. Letztere gilt es selektiv zum Verkaufsbestand hinzuzufügen.

Meine Einkaufsstrategie

Sofern das Buch noch zu den Top 10 Prozent des Amazon Buchbestandes zählt (entspricht einem Verkaufsrang von kleiner 1,8 Mio. also aufgerundet kleiner 2 Mio.) und der Verkaufspreis oberhalb von 12,- Euro liegt kaufe ich grundsätzlich alles was mir in die Finger kommt. Bei einem Verkaufsrang der längerfristig unterhalb 100.000 notiert, kaufe ich auch Bücher mit einem Verkaufspreis von nur 10,- Euro.

Bücher mit einem Verkaufsrang von mehr als 2 Mio. kaufe ich nur wenn sie sich mindestens für 20 Euro verkaufen lassen. Dieser Mindestverkaufspreis erhöht sich je Mio. Verkaufsranganstieg um 10,- Euro. D.h. ab einem Verkaufsrang von 3 Mio. setze ich mir einen Mindestverkaufspreis von 30,- Euro, ab einem Verkaufsrang von 4 Mio. setze ich mir einen Mindestverkaufspreis von 40,- Euro usw. Bei meinen Verkaufspreisen orientiere ich mich nicht am niedrigsten Preis sondern betrachte den Durchschnitt.

Neben dem möglichen Verkaufspreis achte ich auf die Anzahl der (Billig)Verkäufer. Erscheint mir diese zu hoch (z.B. Verkaufsrang 4 Mio.: 6 Verkäufer die das Buch für 1 Cent verkaufen sowie 4 Verkäufer die das Buch für 40,- Euro und mehr verkaufen), lasse ich das Buch -auch bei erreichen meines Mindestverkaufspreises- liegen.

Soll ich Bücher kaufen, die bei Amazon (aktuell) nicht gelistet sind?

Hier kann ich nur sagen, es kommt auf den Einzelfall an.

Betrachten wir zunächst den Fall, dass das Buch aktuell bei Amazon nicht verfügbar ist – sprich es gibt eine Produktseite. Wenn wir Glück haben gibt, es das Buch unter der gleichen ISBN Nr. auch als Kindle Edition. Damit haben wir einen ersten Anhaltspunkt zum möglichen Verkaufspreis sowie zum Verkaufsrang.

Als nächstes sollten wir die 3 Kamele oder den Keepa befragen, ob für das entsprechende Buch eine Historie in Sachen Verkaufsrang, Kaufpreis und Anzahl der Verkäufer verfügbar ist. Sofern wir hier fündig werden, erhalten wir weitere Anhaltspunkte wie z.B., dass bis vor 3 Monaten noch 2 Verkäufer dieses Buch verkauft haben oder auch das seit mehr als 12 Monaten keiner mehr dieses Buch im Verkauf hat. Schlussendlich sollten wir nochmal auf der Amazon Webseite nach dem Buchtitel bzw. dem Autor suchen. Bei dieser Suche bekommt man auch evtl. vorhandene neuere Auflagen, die eine andere ISBN Nr. haben, angezeigt.

Sofern die positiven Anhaltspunkte überwiegen (z.B. keine neuere Auflage, Verkaufsrang 3 Mio. letzter Verkauf vor ein paar Monaten, Verkaufspreis oberhalb 30 Euro) und der Einkaufspreis vertretbar ist, würde ich das Buch kaufen.

Sollte das Buch (unter seiner ISBN Nr.) gar nicht bei Amazon gelistet sein, sollten wir erstmal auf der Amazon Webseite nach dem Buchtitel bzw. dem Autor suchen. Neuere Auflagen werden uns somit angezeigt und wir können (bis auf wenige Ausnahmen) die Suche beenden und das Buch zurückstellen.

Sollten wir auf der Amazon Webseite tatsächlich nicht fündig werden, hilft nur noch eine Suche bei Google und / oder E-Bay. Lassen sich -bei einem vertretbaren Einkaufspreis- hier positive Anhaltspunkte für einen Wiederverkauf (z.B. interessante Nische, passender Verkaufspreis, etc.) finden, würde ich das Buch kaufen und anschließen eine Produktseite bei Amazon erstellen.

Fazit

Mit dem Verkaufsrang gibt Amazon dem FBA Verkäufer ein super Tool an die Hand, um die grundsätzliche Verkaufbarkeit seiner Bücher zu bestimmen. Richtig interpretiert und eingesetzt sorgt er dafür, dass sich unser Verkaufsbestand auch tatsächlich wieder verkauft und nicht bis zum Ende aller Tage im Amazon FBA Lagerhaus vor sich hin schlummert.

Im kommenden Beitrag geht es rund um das Thema Kaufpreis / Marge. Des Weiteren gebe ich Euch Tipps, nach welchen Büchern ihr Ausschau halten solltet.

Bei welchem Verkaufsrang liegt Eure (grundsätzliche) Einkaufs-Grenze?

© 2016, Anton @ finanzielle-freiheit-passives-einkommen.eu All rights reserved.

Werbung

4 Comments

  1. Florian 21. April 2016
    • Geldsack Geldsack 22. April 2016
      • Florian 22. April 2016
        • Geldsack Geldsack 25. April 2016

Leave a Reply